Home » Allgemein, Bildung, Infrastruktur, PPP

Wie passt die Berliner Schulprivatisierung zum Informationsfreiheitsgesetz?

30 August 2018

Im offenen Kanal Kaiserslautern sprach Genoveva Brandenburger in der Sendung „gesellschaftsbarometer“ mit Gerlinde Schermer über die Probleme, die sich aus der in Berlin geplanten Privatisierung von Schulbau, -sanierung, -grundstücken und -gebäuden im Zusammenhang mit dem Informationsfreiheitsgesetz ergeben.  Entstanden ist eine knapp einstündige Sendung mit kritischem und erhellendem Blick auf die Privatisierungspläne der sogenannten Berliner Schulbauoffensive. Die Sendung kann auf youtube nachgesehen und nachgehört werden. Gerlinde Schermer ist eine der fünf Vertrauenspersonen der Volksinitiative „Unsere Schulen“ und eine der Aktivistinnen von Gemeingut in BürgerInnenhand. Jahrelang hat sie für die Rekommunalisierung der Berliner Wasserbetriebe gekämpft.

Die Volksinitiative „Unsere Schulen“ fordert:

  • Schulen öffentlich bauen, erhalten, betreiben und finanzieren statt Übertragung von Schulen in eine privatrechtliche GmbH
  • Ausbau des Personals in den Schulen und Bauämtern in öffentlicher Hand statt Spardiktat und Abwerben von Fachkräften durch die GmbH
  • Schulgebäude und -grundstücke im Eigentum der Bezirke belassen, statt die Bezirke zu Mietern ihrer Schulen zu machen

„gesellschaftsbarometer“ sendet Gesprächssendungen zu gesellschaftsrelevanten Themen. „gesellschaftsbarometer“ fragt nach, wie unsere Gesellschaft tickt. Und: Wie könnte unser Leben aussehen, wenn wir uns von gewohnten Denk- und Handlungsmustern verabschieden? Genoveva Brandenburger bespricht mit ihren Gästen soziale, politisch brisante oder auch zukunftsorienterte Themen. Die Sendungen „gesellschaftsbarometer“ und „Von Frau zu Frau“ wurden mit dem BZBM-Preis (Bildungszentrum BürgerMedien) für herausragendes ehrenamtliches Engagement im Bürgerfernsehen im Jahr 2018 geehrt.

 

 

2 Kommentare »

Kommentar hinterlassen:

Hinterlasse dein Kommentar. Du kannst die Kommentare auch via RSS abonnieren.

Sei freundlich. Bleib beim Thema. Kein Spam.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.