Home » Archiv

Artikel aus der Kategorie: Ener­gie

Die Ener­gie­ver­sor­gung wird von einem Oli­go­pol der 4 Strom­rie­sen bestimmt. Das ist unde­mo­kra­tisch und ver­langt nach ech­ter Rekom­mu­na­li­sie­rung!


Allgemein, Bildung, Energie, Global, Infrastruktur, Material, Mobilität, PPP »

[19 Jun 2017 ]
Stu­die: Gemein­wohl als Zukunfts­auf­ga­be

Die Hein­­rich-Böll-Stif­­tung und GiB ver­öf­fent­li­chen eine neue Stu­die:
„Gemein­wohl als Zukunfts­auf­ga­be — Öffent­li­che Infra­struk­tu­ren zwi­schen Daseins­vor­sor­ge und Finanz­märk­ten“.
144 Sei­ten, 7 Tabel­len, 25 far­bi­ge Abbil­dun­gen, ISBN 978–3–86928–163–6
Die Stu­die wur­de ver­fasst von Jana Mat­tert, Lau­ra Valen­tu­ke­vici­u­te und Carl Waß­muth.

Die Daseins­vor­sor­ge in Deutsch­land basiert auf Infra­struk­tu­ren, deren Erhalt und Aus­bau fort­lau­fen­de Inves­ti­tio­nen benö­ti­gen. Dabei kann es um Abwas­ser­roh­re gehen, um die Schlag­loch­sa­nie­rung auf den Stra­ßen, um Schu­len oder um den Aus­bau der Ver­sor­gungs­net­ze für erneu­er­ba­re Ener­gi­en. Doch die not­wen­di­gen Inves­ti­tio­nen wur­den in den letz­ten Jahr­zehn­ten in Deutsch­land kaum getä­tigt. Die Fol­ge: Hoch­wer­ti­ge Anla­gen ver­fal­len, …

Allgemein, Energie, PPP, Wasser »

[11 Nov 2015 ]
ÖPP bei Strom und Gas ver­hin­dern!"> Ber­li­ner Was­ser­tisch: <span class=ÖPP bei Strom und Gas ver­hin­dern!" class="left" width="150px" height="150px" />

Laut einer Pres­se­mit­tei­lung des Senats plant die Lan­des­re­gie­rung, eine Mehr­heit an der Netz­ge­sell­schaft für das Gas­netz Ber­lin sowie eine pari­tä­ti­sche Betei­li­gung mit einem indus­tri­el­len Part­ner am Strom­netz anzu­stre­ben.
Gas­netz und Strom­netz wur­den von frü­he­ren Sena­ten voll­stän­dig aus der Hand gege­ben. Auch in Fol­ge des Was­­ser-Volks­­en­t­­scheids ändert der Senat jetzt sei­ne Poli­tik in die­sem Bereich. Nach Ansicht des Ber­li­ner Was­ser­tischs darf das Land aber nicht auf hal­bem Wege ste­hen blei­ben oder sich sogar in die Fal­le von öffen­t­­lich-pri­va­­ten Part­ner­schaf­ten bege­ben.
 
Ulri­ke Köl­ver vom Spre­cher­team des Ber­li­ner Was­ser­tischs kom­men­tiert:
“Die Ber­li­ner Bevöl­ke­rung hat bei der …

Allgemein, Energie, Global, Rekommunalisierung, Wasser »

[16 Feb 2014 ]
Die Rück­ge­win­nung der öffent­li­chen Was­ser- und Strom­ver­sor­gung in Delhi

Von Birah Swain, über­setzt von Anne Schu­l­­ze-Allen
Febru­ar 2014. In Delhi fin­det gera­de ein poli­ti­sches Erd­be­ben statt. Biraj Swain, die eine Kam­pa­gne und For­schungs­ar­beit zur Was­ser­ver­sor­gung lei­tet, betrach­tet die unmit­tel­ba­ren Aus­wir­kun­gen auf den Zugang der Armen zu Was­ser und Strom.
Seit einem Monat ist die zu einer poli­ti­schen Par­tei gewor­de­ne Anti-Kor­­rup­­ti­on­s­be­we­gung, die Aam Admi „Com­mon Man­Par­ty“ (“Par­tei des klei­nen Man­nes”), in Delhi an der Regie­rung. Gera­de zwei Tage im Amt, setz­te sie die kos­ten­lo­se Ver­sor­gung jedes Haus­halts mit der „Lebens­ader“ Was­ser durch (bemes­sen auf 140 Liter pro Kopf pro Tag, 20 000 …

Energie, Rekommunalisierung »

[23 Jan 2014 ]
Von Gemein­netz und Eigen­nutz. Über die Demo­kra­tie­pro­ble­me von Netz­ge­nos­sen­schaf­ten

Von Dr. Per­cy Vogel, zuerst erschie­nen im mdma­ga­zin

2011 tra­ten in Ber­lin zwei Initia­ti­ven zum The­ma Ener­gie­ver­sor­gung an, die man leicht mit­ein­an­der ver­wech­seln konn­te. Tat­säch­lich fiel es vie­len Inter­es­sier­ten schwer, die Unter­schie­de zwi­schen dem Ber­li­ner Ener­gie­tisch (einer Volks­­en­t­­scheids-Initia­­ti­­ve) und der Bür­ger­En­er­gie Ber­lin (BEB, einer Genos­sen­schaft) zu benen­nen, zumal bei­de ihre Gemein­sam­kei­ten her­vor­ho­ben: Bei­de woll­ten weg von Vat­ten­fall als regio­na­lem Haupt­en­er­gie­ver­sor­ger und hin zu einer koh­­le- und atom­strom­frei­en Ener­gie­ver­sor­gung; dazu woll­ten bei­de dem schwe­di­schen Staats­kon­zern das Ber­li­ner Strom­netz ent­rei­ßen und es „in Bür­ger­hand“ brin­gen. Die­se For­mu­lie­rung genüg­te, um vie­le Sym­pa­thi­en zu wecken.
Doch …

Aktion, Energie, Rekommunalisierung »

[30 Okt 2013 ]
Ener­gie­volks­ent­scheid in Ber­lin (Geset­zes­ent­wurf)

Ener­gie­ver­sor­gung gehört in öffent­li­che Hand. Die Ver­trä­ge mit Vat­ten­fall lau­fen jetzt oder erst wie­der in 20 Jah­ren aus! Wir Ber­li­ne­rin­nen und Ber­li­ner kön­nen durch den Rück­kauf der Strom­net­ze und den Aus­bau eines ber­lin­ei­ge­nen Stadt­werks per Vol­k­ent­scheid am 3. Novem­ber für eine sozia­le, demo­kra­ti­sche und öko­lo­gi­sche Ener­gie­wen­de sor­gen.
Am 3.11. mit “JA!” abstim­men und Vat­ten­fall den Ste­cker zieh’n! 
ECK­PUNK­TE DES GESET­ZES­ENT­WURFS DES BER­LI­NER ENER­GIE­TI­SCHES
Der gesam­te Gesetz­ent­wurf und eine aus­führ­li­che Begrün­dung zum Gesetz­ent­wurf sind hier zu lesen.

Mit dem Gesetz­ent­wurf für eine demo­kra­ti­sche, öko­lo­gi­sche und sozia­le Ener­gie­ver­sor­gung in Ber­lin wer­den Stadt­wer­ke und eine Netz­ge­sell­schaft als …

Allgemein, Energie, Genossenschaften, Rekommunalisierung »

[11 Okt 2013 ]
Tritt­brett­fah­rer mit Tarn­kap­pe

Von Carl Waß­muth / GiB
In den Wahl­pro­gram­men von SPD, Grü­nen und der Lin­ken gab es vie­le posi­ti­ve Bezü­ge zu Genos­sen­schaf­ten (s. dazu auch C. Waß­muth “Genos­sen­schaf­ten ver­sus öffent­li­ches Eigen­tum”). Am Bei­spiel Ham­burg kann man nun sehen, wohin die Rei­se gehen kann: Ham­burgs Bür­ger­meis­ter Olaf Scholz (SPD) akzep­tiert das Ergeb­nis des Volks­ent­scheids: “Die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger haben sich im Volks­ent­scheid für den voll­stän­di­gen Rück­kauf aus­ge­spro­chen.”
Die­sem Votum sähe sich der Senat ver­pflich­tet und wer­de den Volks­ent­scheid nicht ins Lee­re lau­fen las­sen, son­dern sei­ne Zusa­gen ein­hal­ten, sag­te er. Anders die Bür­ger­ge­nos­sen­schaft Ener­gie­netz Ham­burg: …

Allgemein, Energie, Genossenschaften, Rekommunalisierung »

[10 Okt 2013 ]
Genos­sen­schaf­ten ver­sus öffent­li­ches Eigen­tum

Von Carl Waß­muth
Unter dem Deck­man­tel der Rekom­mu­na­li­sie­rung wird von den Par­tei­en die Umschich­tung der pri­va­ten Antei­le hin zu Genos­sen­schaf­ten mas­siv geför­dert. Schon die CDU/CSU schreibt in ihrem Wahl­pro­gramm [1]:  „Wie begrü­ßen und unter­stüt­zen […] Ener­gie­ge­nos­sen­schaf­ten“.
Im Wahl­pro­gramm der SPD [2] ist man noch viel aus­führ­li­cher:

Regio­na­le „Bür­ger-Fonds” sol­len den Erwerb von Antei­len an Infra­struk­tu­ren ermög­li­chen. Schon bestehen­de Betei­li­gun­gen wie „Bür­ger­wind­parks” und Ener­gie­ge­nos­sen­schaf­ten soll­ten sub­stan­zi­ell aus­ge­baut und auch auf lei­tungs­ge­bun­de­ne Infra­struk­tu­ren – etwa im Bereich der Strom- und Breit­band­net­ze – Anwen­dung fin­den. Net­ze in Bür­ger­hand stär­ken die öffent­li­che Akzep­tanz von Infra­struk­tur­ein­rich­tun­gen.”
“Für Akzep­tanz und …

Aktion, Energie »

[23 Sep 2013 ]
Ham­burg legt vor. Zieht Ber­lin nach?

Pres­se­mit­tei­lung des Ber­li­ner Ener­gie­tischs

Die Ham­bur­ge­rin­nen und Ham­bur­ger haben es am gest­ri­gen Sonn­tag vor­ge­macht. Mit 51% spra­chen sie sich für die voll­stän­di­ge Über­nah­me der Ener­gie­net­ze der Han­se­stadt durch die öffent­li­che Hand aus. Damit ist der vom Bünd­nis „UNSER HAM­BURG, UNSER NETZ“ initi­ier­te Volks­ent­scheid erfolg­reich.
Nun sind der Ham­bur­ger Senat und die Bür­ger­schaft auf­ge­for­dert alle not­wen­di­gen Schrit­te zu unter­neh­men, um die Ham­bur­ger Strom-, Fern­wär­­me- und Gas­net­ze zu rekom­mu­na­li­sie­ren. Ver­bind­li­ches Ziel ist  eine sozi­al gerech­te, kli­ma­ver­träg­li­che und demo­kra­tisch kon­trol­lier­te Ener­gie­ver­sor­gung aus erneu­er­ba­ren Ener­gi­en.
Ganz ähn­li­che Zie­le ver­folgt der Ber­li­ner Ener­gie­tisch mit sei­nem Volks­be­geh­ren „Neue Ener­gie …

Energie, Infrastruktur »

[16 Aug 2013 ]
Rekom­mu­na­li­sie­rung — Fort­schritt oder ver­pass­te Chan­ce?

Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand hat bereits meh­re­re Bür­ger­be­geh­ren unter­stützt, die eine nach­hal­ti­ge Ener­gie­ver­sor­gung vor Ort und unter demo­kra­ti­scher Kon­trol­le for­dern:
— Bür­ger­be­geh­ren „Energie-& Was­ser­ver­sor­gung Stutt­gart“, https://www.gemeingut.org/2012/03/die-notige-zahl-der-unterschriften-erreicht-das-burgerbegehren-%E2%80%9Eenergie-wasserversorgung-stuttgart-erfolgreich/
— Volks­be­geh­ren “Ham­bur­ger Ener­gie­net­ze in die Öffent­li­che Hand!”, https://www.gemeingut.org/2011/06/pm-attac-uber-110–000-unterschriften-fur-volksbegehren-%E2%80%9Eunser-hamburg-unser-netz/
— Volks­be­geh­ren „Neue Ener­gie für Ber­lin“, https://www.gemeingut.org/2013/06/gewonnen-berlin-energietisch-reicht-265–000-unterschriften-ein/
Gleich­zei­tig haben wir bereits mehr­fach erle­ben müs­sen, wie völ­lig über­teu­er­te Rück­käu­fe die Ver­schul­dung von Kom­mu­nen der­art in die Höhe getrie­ben haben, dass der finan­zi­el­le Spiel­raum für wei­te­re demo­kra­tisch legi­ti­mier­te Anlie­gen auf Null schrumpf­te. In Ber­lin brüs­tet sich der dor­ti­ge Senat aktu­ell damit, die Was­ser­be­trie­be zu rekom­mu­na­li­sie­ren. Die Bür­ger­initia­ti­ve “Ber­li­ner Was­ser­tisch”, die durch ihre …

Energie, Presseschau »

[12 Jun 2013 ]
Neue Ener­gie – alter Senat

Der “Ber­li­ner Ener­gie­tisch” strei­tet jetzt mit der Lan­des­re­gie­rung um das Datum des Volks­ent­scheids im Herbst
Von Lau­ra Valen­tu­ke­vici­u­te, GiB
Die Tin­te der letz­ten Unter­schrif­ten für das Volks­be­geh­ren „Neue Ener­gie für Ber­lin“ ist noch nicht tro­cken, da müs­sen die Orga­ni­sa­to­rIn­nen schon zur nächs­ten Bau­stel­le eilen. Und das ist nicht die freu­di­ge Vor­be­rei­tung auf die drit­te und letz­te Stu­fe der Abstim­mung – den Volks­ent­scheid –, son­dern wie­der mal eine müh­sa­me Aus­ein­an­der­set­zung mit dem Ber­li­ner Senat. Dies­mal soll es um das Datum des Volks­ent­schei­des gehen. Wäh­rend der Ber­li­ner Ener­gie­tisch die Abstim­mung gleich­zei­tig mit der Bun­des­tags­wahl …