Radio-Interview mit Carl Waßmuth zur A1 mobil GmbH

Die Erleichterung war bei vielen groß, als vor einer Woche die Frankfurter Allgemeine Zeitung titelte: „Autobahnbetreiber A1 mobil scheitert mit Klage gegen Bund“. Gemeingut in BürgerInnenhand sieht jedoch keinen Grund zur Entwarnung. Auf den Bund und damit den Steuerzahler rollen hohe Kosten im Zusammenhang mit dem A1-ÖPP-Projekt „Hansalinie“ zu. Fabian Ekstedt vom Radio LORA München interviewte Carl Waßmuth von Gemeingut in BürgerInnenhand, wie er die gescheiterte Klage und die zu erwartenden Folgen einschätzt. Im Gespräch geht Carl Waßmuth auch auf die ÖPP-Situation in Bayern ein und gibt Tipps, wie man sich gegen öffentlich-private Partnerschaften wehren kann.

Entstanden ist ein gut 15-minütiges Interview, das hier nachgehört werden kann.

Weitere Links zum Interview:
http://lora924.de/?p=48674
https://www.freie-radios.net/98815

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.