Home » GiB-Infobrief

GiB-Info­brief Novem­ber 2013: “Koali­ti­ons­ver­trag: Tau­zie­hen zuguns­ten von PPP

30 November 2013

PP?-LogoLie­be Freun­din­nen und Freun­de der Gemein­gü­ter,

die Ein­gangs­po­si­ti­on der SPD für die Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen lau­te­te „ÖPP leh­nen wir als Finan­zie­rungs­in­stru­ment von Ver­kehrs­pro­jek­ten des Bun­des ab“ – das ließ ein Umden­ken der Sozi­al­de­mo­kra­ten ver­mu­ten. Lei­der beug­te sich die SPD nur weni­ge Tage spä­ter der Uni­on. Nun steht im Koali­ti­ons­ver­trag die alten und hun­dert­fach gebro­che­nen Ver­spre­chen, PPP trans­pa­ren­ter zu gestal­ten oder den Mit­tel­stand ein­zu­be­zie­hen. Was dies mit einem Stier und dem anste­hen­den SPD-Mit­glie­der­ent­scheid zu tun haben könn­te, steht in unse­rer Stel­lung­nah­me: „Koali­ti­ons­ver­hand­lun­gen: SPD will nun doch wei­ter pri­va­ti­sie­ren“.

Der Wackel­kurs der SPD bestärkt uns in unse­rer Arbeit: Selbst in der Par­tei, die PPP Mit­te der 90er Jah­re aus Groß­bri­tan­ni­en nach Deutsch­land hol­te, ist PPP umstrit­ten – da kann das Modell nicht mehr lan­ge hal­ten, wir brin­gen PPP zu Fall. Mit eurer Unter­stüt­zung noch schnel­ler!

Und wir freu­en uns, euch eine gute Nach­richt aus Wies­ba­den mit­tei­len zu dür­fen: dort wur­de eine neue Initia­ti­ve „Gemein­wohl hat Vor­fahrt – Pri­va­ti­sie­rung stop­pen“ ins Leben geru­fen. Sie wehrt sich gegen die Unlo­gik „zuerst Kaputt-Spa­ren, dann pri­va­ti­sie­ren“ und will das kom­mu­na­le Eigen­tum erhal­ten. Mit­strei­te­rIn­nen sind will­kom­men!

Im die­sem Info­brief fin­det ihr im Abschnitt „Pres­se­schau“ von uns aus­ge­wähl­te Bei­trä­ge zu Pri­va­ti­sie­rung und PPP, gefolgt von Ter­min­an­kün­di­gun­gen, die euch inter­es­sie­ren könn­ten.

Grü­ße aus dem Ber­li­ner GiB-Büro sen­den
Lau­ra und die GiB-Akti­ven

P.S. Ab dem 01.02.2014 wird EU-weit das ein­heit­li­che Zah­lungs­ver­fah­ren SEPA ein­ge­führt. Das betrifft auch alle Über­wei­sun­gen zuguns­ten von GiB. Die dafür erfor­der­li­chen IBAN und BIC Num­mern fin­det ihr hier. Mehr Infor­ma­tio­nen dazu fol­gen.

***

PRES­SE­SCHAU

All­ge­mei­ne Kri­tik zu PPP und Pri­va­ti­sie­rung

28.11. GiB-Blog­bei­trag „Elb­phil­har­mo­nie Ham­burg: Klo­bürs­ten für 292 Euro, Hand­tuchs­pen­der für 957 Euro“

08.11. Blog­bei­trag von Mike Nag­ler „Juris­ti­sche Spitz­fin­dig­kei­ten: Stadt­ver­wal­tung will Bür­ger­be­geh­ren nicht zulas­sen – weil nicht sein kann, was nicht sein darf?“

23.10. veri­vox „EuGH erlaubt Pri­va­ti­sie­rungs­ver­bot von Strom- und Gas­net­zen“

Ener­gie

04.11. rbb „Mit einem blau­en Auge davon­ge­kom­men“

03.11. Ber­li­ner Zei­tung „Was jetzt auf den Ener­gie-Tisch muss“

Was­ser

11.11. jun­ge Welt „Irr­weg im Kon­zern­in­ter­es­se — Ber­lin kauft sei­ne teil­pri­va­ti­sier­ten Was­ser­be­trie­be kom­plett zurück. Akti­vis­ten pro­tes­tier­ten dage­gen“

10/2013 Info­brief Baye­ri­scher Städ­te­tag (S. 3) „Welt­wei­te Han­dels­ab­kom­men wol­len Dienst­leis­tun­gen libe­ra­li­sie­ren. Neue Gefah­ren für die kom­mu­na­le Daseins­vor­sor­ge“

Ver­kehr

13.11. FAZ „Bil­fin­ger gibt Stra­ßen­bau ab“

02.09. Blog­bei­trag von A22-nie.de „Wohl doch kein Bau der A20 samt Elb­tun­nel durch Vin­ci“

Gesund­heit

29.10. hr-online „350 Kli­nik-Jobs vor dem Aus“

Bun­des­wehr

04.09.2013, NRhZ „Pri­va­ti­sie­rung – das Gebot der Stun­de. Die Bun­des­wehr als pri­vat­wirt­schaft­li­ches Unter­neh­men“

Bäder

28.10. Rhein-Neckar-Zei­tung, „‘s.a.b.’ muss Scha­dens­er­satz leis­ten“

***

TER­MI­NE

28.11. ab 19:00 Grün­dungs­tref­fen des Ber­li­ner Was­ser­rats, Ber­lin

30.11. 10:30–17:00 Gemein­sa­mes Tref­fen von GiB, AG Kom­mu­nen und AG Pri­va­ti­sie­rung, Han­no­ver

02.12. 19:00–21:00 Monat­li­ches Tref­fen der Akti­ven von GiB, Ber­lin

07.–08.12. Zwei­tä­gi­ger Work­shop: Com­mo­ning in the Cities? Ide­en und Wege zur tei­len­den Stadt, Ber­lin

10.12. Vor­trag von Prof. Dr. Elmar Alt­va­ter: “Die Pri­va­ti­sie­rung der öffent­li­chen Berei­che und public pri­va­te part­nership”, Ber­lin

18.12. Vor­trag und Dis­kus­si­on „Soli­da­risch Wirt­schaf­ten in der Kri­se? Der Genos­sen­schafts­ver­bund Mond­ra­gón im spa­ni­schen Bas­ken­land“ Ber­lin

***

Ger­ne neh­men wir Hin­wei­se zu euren Ver­an­stal­tun­gen zu Pri­va­ti­sie­rung und PPP in den Info­brief auf. Schreibt uns an info@gemeingut.org

Kommentar hinterlassen:

Hinterlasse dein Kommentar. Du kannst die Kommentare auch via RSS abonnieren.

Sei freundlich. Bleib beim Thema. Kein Spam.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.