Home » Kundgebung gegen die Grundgesetzänderung und Autobahnprivatisierung

Kundgebung gegen die Grundgesetzänderung und Autobahnprivatisierung

 Start: am 15. 05. 2017 um 12:00 Uhr  
 Ende: am 15. 05. 2017 um 13:00 Uhr

Liebe Bündnispartner, liebe Aktive gegen die Autobahnprivatisierung,

nächste Woche ist der Höhepunkt unseres Kampfes gegen die Autobahnprivatisierung. Die Abstimmung am 19. Mai wird die parlamentarische Woche bestimmen. Wir wollen gleich am Montag klar machen: Keine Grundgesetzänderung und keine Autobahnprivatisierung!

Deswegen wollen wir – das Bündnis „Keine Fernstraßengesellschaft“ – gleich am Montag ein unübersehbares Zeichen setzen und werden vor dem Reichstag eine Kundgebung abhalten.

Kommt am Montag, den 15.5. um 12:00 Uhr zu dieser Kundgebung vor dem Reichstag. Unser Bündnis besteht aus: Attac Deutschland, BUND, Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB), Naturfreunde Deutschland, Verband der Straßenwärter VdStra, Wassertisch Berlin, „Bürgerbahn statt Börsenbahn“ (BsB), Robin Wood sowie Ver.di. Wir werden dort mit unseren Bannern, Fahnen und Plakaten stehen und deutlich machen, dass gerade in dieser Woche die letzten Weichen für die Autobahnprivatisierung gestellt werden sollen. Unser „NEIN“ sollte laut und deutlich sein – deswegen: kommt zahlreich!

Wir bitten alle Organisationen im Bündnis, ihre Fahnen mitzubringen, damit die Breite dieses Protestes deutlich wird. Die Kundgebung startet offiziell um 12:00 Uhr und wird knapp eine Stunde dauern. Damit wir uns für die Pressebilder gut aufstellen können, kommt bitte schon gegen 11:45 Uhr.

Leitet diese Einladung bitte auch in eurem Freundes- und Bekanntenkreis weiter. Mehr Informationen findet ihr außerdem unter: www.keine-autobahnprivatisierung.de

Mit solidarischen Grüßen

die Aktiven des Bündnisses „Keine Fernstraßengesellschaft“

 


 Vor dem Deutschen Bundestag (Reichstagsgebäude)
 Platz der Republik 1
 11011 Berlin

Keine Kommentare zugelassen.