Stimmt das echt? Wird meine Schule privatisiert?

Die Unterschriftensammlung und die Anhörungen der Volksinitiative „Unsere Schulen“ sind abgeschlossen. Danke an alle, die mitgesammelt haben. Eine Zwischenbilanz zu unserer Arbeit gegen Schulprivatisierung sowie einen Ausblick finden sie hier (Stand April 2019).

____________________________________________

Hallo ihr!

Am 3. Januar haben wir die Volksinitiative „Unsere Schulen“ gestartet. Es geht darum, die Privatisierung von Schulgebäuden und Schulbau in Berlin zu verhindern.

Mehr dazu könnt Ihr in unserem Videoclip „Schulprivatisierung stoppen!“ erfahren.

Innerhalb von sechs Monaten haben wir  weit mehr als 20.000 gültige Unterschriften gesammelt, um in den Ausschüssen des Abgeordnetenhauses angehört zu werden. Danke für eure Hilfef dabei! Im August wurde unsere Volksinitiatve „Unsere Schulen“ vom Präsidenten des Abgeordnetenhauses von Berlin als rechtmäßig anerkann.

Was könnt ihr jetzt tun?

  • Voraussichtlich am 7. November findet um 12 Uhr die Anhörung im Hauptausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses statt. Die Anhörung ist öffentlich. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele BerlInerInnen an der Anhörung teilnehmen, zum Beispiel auch ganze Schulklassen im Rahmen des Unterrichts.
  • Regt in eurer Klasse/Schule an, dass ihr an der Anhörung teilnehmt.
  • Wir wollen alle Interessierten gemeinsam anmelden, weil oft die Sitzplätze bei den Anhörungen begrenzt sind. So wollen wir erreichen, dass uns ein größerer Raum zur Verfügung gestellt wird und die Anhörung wirklich öffentlich wird. Meldet euch und eure Klasse deshalb bitte namentlich bei uns an: info@gemeingut.org . Wir benötigen von allen SchülerInnen: Name, Vorname, 1 x E-Mail-Adresse, damit wir euch für die Anhörung beim Abgeordnetenhaus anmelden können.
  • Es geht um eure Schulen! Macht mit!

 

Keine Kommentare zugelassen.