Home » Pres­se­kon­fe­ren­zen

Pres­se­kon­fe­ren­zen

[3 Nov 2017 ]
Ber­li­ner Schu­len: Sanie­rung – ja, Pri­va­ti­sie­rung – nein!  Senat plant Struk­tur zur Schul­pri­va­ti­sie­rung

Pres­se­mit­tei­lung von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB) e.V.
Am Mon­tag, den 6. Novem­ber, tref­fen sich der Ber­li­ner Senat und die Bezirks­bür­ger­meis­ter, um über die soge­nann­te “Ber­li­ner Schul­bau­of­fen­si­ve” zu ver­han­deln. Das kom­men­tiert Carl Waß­muth, Spre­cher von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB):
“Was Senat und Bezir­ke da pla­nen, hat weit­rei­chen­de­re Fol­gen als jedes ande­re Vor­ha­ben von Rot-Rot-Grün. Es wäre nicht weni­ger als der Ein­stieg in die Pri­va­ti­sie­rung der Schu­len. Alle der­zeit ver­han­del­ten Model­le bedeu­ten eine weit­rei­chen­de Pri­va­ti­sie­rung des Schul­baus, der Schul­ge­bäu­de und der zuge­hö­ri­gen Grund­stü­cke. Die zu erwar­ten­den Mehr­kos­ten füh­ren dazu, dass weni­ger saniert wer­den kann. …

mehr lesen »
[7 Jun 2016 ]
EM kei­ne Vor­fest­le­gung zur Auto­bahn­pri­va­ti­sie­rung"> Wäh­rend der Fuß­ball <span class=EM kei­ne Vor­fest­le­gung zur Auto­bahn­pri­va­ti­sie­rung" class="left" width="150px" height="150px" />

Pres­se­mit­tei­lung der Platt­form gegen eine Bun­des­fern­stra­ßen­ge­sell­schaft
Pots­dam, den 7. Juni 2016: Zum The­ma “Bun­des­fern­stra­ßen­ge­sell­schaft”,  hat heu­te die „Platt­form gegen eine Bun­des­fern­stra­ßen­ge­sell­schaft“ vor einer Vor­fest­le­gung wäh­rend der Euro­pa­meis­ter­schaft gewarnt.
Vor­ge­se­hen ist nach Anga­ben des Vekehrs­mi­nis­te­ri­ums (BMVI) die Schaf­fung einer pri­vat­recht­li­chen Gesell­schaft des Bun­des, die die Ver­wal­tung der Auo­bah­nen und Bun­des­stra­ßen von den Län­dern über­nimmt. Dazu wäre eine Grund­ge­setz­än­de­rung erfor­der­lich. Am 16. Juni, also sechs Tage nach Beginn der EM, ver­han­deln die Minis­ter­prä­si­den­ten mit der Bun­des­re­gie­rung über die Bund-Län­­der-Finan­z­be­zie­hun­­gen.
Dazu Frank Bsirs­ke, Vor­sit­zen­der der Gewerk­schaft ver.di:
„Wir sind besorgt wegen der dro­hen­den Teil­pri­va­ti­sie­rung des Auto­bahn­net­zes. Damit …

EM kei­ne Vor­fest­le­gung zur Auto­bahn­pri­va­ti­sie­rung">mehr lesen »
[5 Jan 2015 ]
Pres­se­kon­fe­renz “Zwan­zig Jah­re Bahn außer Kon­trol­le – uns brummt gewal­tig der Schä­del”

Gemein­sa­me Pres­se­mit­tei­lung der Orga­ni­sa­tio­nen Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB), Bünd­nis “Bahn für Alle” und Bür­ger­bahn statt Bör­sen­bahn (BsB)
Ber­lin, den 5. Janu­ar 2015: Auf einem Kater­früh­stück bilan­zier­ten heu­te die Orga­ni­sa­tio­nen Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB), Bünd­nis “Bahn für Alle” und Bür­ger­bahn statt Bör­sen­bahn (BsB) aktu­el­le Ent­wick­lun­gen bei der DB AG und der Bahn­po­li­tik. Ins­be­son­de­re warn­ten sie vor einem neu­en Anlauf zur Ent­wer­tung der Bahn Card 50 durch die DB AG und zur Bahn­pri­va­ti­sie­rung durch die gro­ße Koali­ti­on.
Dazu Carl Waß­muth, Spre­cher von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand:
„Das Vor­ha­ben ‘Bahn­pri­va­ti­sie­rung’ -schon seit 2008 beschlos­­sen- lag auf Eis …

mehr lesen »
[19 Jun 2014 ]
PPP ist Teil des Pro­blems, nicht der Lösung"> <span class=PPP ist Teil des Pro­blems, nicht der Lösung" class="left" width="150px" height="150px" />

Pres­se­mit­tei­lung von der Ver­ein­ten Dienst­leis­tungs­ge­werk­schaft (ver.di) und von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB)
Anläss­lich des Tags des öffent­li­chen Diens­tes, dem 23.6.2014 erklä­ren die Ver­ein­te Dienst­leis­tungs­ge­werk­schaft (ver.di) und Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB): Der Öffent­li­che Dienst benö­tigt für sei­ne Auf­ga­ben eine aus­kömm­li­che Finan­zie­rung. Die­se wird bedroht durch eine Zunah­me der Ver­schul­dung von Bund, Län­dern und Gemein­den. Ins­be­son­de­re die Inves­ti­tio­nen in den Erhalt und Aus­bau der Infra­struk­tu­ren der Daseins­vor­sor­ge gehen stark zurück.
Public Pri­vat Part­nerships (PPP) wer­den als Lösung die­ses Pro­blems bewor­ben. Tat­säch­lich sind sie selbst Teil des Pro­blems und nicht der Lösung. PPPs sind ver­steck­te …

PPP ist Teil des Pro­blems, nicht der Lösung">mehr lesen »
[17 Okt 2013 ]
Gesucht wird die nächs­te Elb­phil­har­mo­nie

Ber­lin, den 17.10.2013: Heu­te wer­den das 9. Jahr in Fol­ge „PPP-Inno­va­­ti­on­s­­prei­­se“ ver­ge­ben. Die Ver­lei­hung fin­det seit 2005 jähr­lich statt. Die Zeit­schrift „Behör­­den-Spie­gel“ und der Lob­by­ver­band BPPP loben nach eige­nen Anga­ben die­se Prei­se aus, um „die inhalt­li­che Qua­li­tät öffen­t­­lich-pri­va­­ter Pro­jek­te zu erhö­hen.“
Unter den 51 bis­he­ri­gen Preis­trä­gern sind die Elb­phil­har­mo­nie in Ham­burg, das Lkw-Mau­t­­sys­­­tem Toll Collect, das Bür­ger­por­tal „Würz­burg inte­griert!” und das Pro­to­nen­the­ra­pie­zen­trum in Essen. Die­se und vier wei­te­re „Gewin­ner“ wur­den in den ers­ten fünf Jah­ren seit Ver­trags­ab­schluss ent­we­der abge­bro­chen, wie­sen erheb­li­che Leis­tungs­ein­schrän­kun­gen oder mas­si­ve Kos­ten­stei­ge­run­gen auf. Die geschei­ter­ten Pro­jek­te der ers­ten …

mehr lesen »