Home » Film und Diskussion: Bis zum letzten Tropfen – Europas geheimer Wasserkrieg

Film und Diskussion: Bis zum letzten Tropfen – Europas geheimer Wasserkrieg

 Start: am 05. 09. 2018 um 20:00 Uhr  
 Ende: am 05. 09. 2018 um 21:00 Uhr

Filnvorführung im Rahmen von GlobaLE – globalisierungskritisches Filmfestival

 

GR, FR, BRD / 2017 / 58 min / Yorgos Avgeropoulos

Anschließend Diskussion unter anderem mit den Privatisierungskritikerinnen Gerlinde Schermer und Ulrike von Wiesenau (Berliner Wassertisch & Gemeingut in BürgerInnenhand) sowie Mike Nagler (Leipziger Anti-Privatisierungs-Initiative, APRIL-Netzwerk)

Seit 2010 ist der Zugang zu sauberem Wasser offiziell ein Menschenrecht nach Maßgaben der Vereinten Nationen. Doch wie wird der Zugang gewährleistet? Städte, Regionen und Länder überall auf der Welt versuchen vormals privatisierte Wasserbetriebe wieder zurück zu erlangen und rekommunalisieren ihren Wassersektor. Allerdings ist der Wunsch nach Kontrolle über die Trinkwasserversorgung und Abwasseraufbereitung nicht überall ausschlaggebend. In Europa lässt sich beispielhaft verfolgen, in welchem Spannungsnetz die Versorgung stattfindet. Während einerseits mehr und mehr Kommunen in der Bundesrepublik und Frankreich, wo in derVergangenheit viel privatisiert wurde, ihre Versorgungssysteme in die öffentliche Hand zurückführen, werden andererseits Länder wie Griechenland dazu angehalten und genötigt ihre Wasserversorgung zu privatisieren. Alles deutet darauf hin, dass die Wasserströme entlang der Kapitalströme fließen, wofür die Austeritätspolitik und EU-Lobbyismus die Grundlage schaffen. Aber ist Wasser Handelsware oder Menschenrecht? Zwischen der offiziellen Lesart der Vereinten Nationen und der alltäglichen, politischen Praxis in der EU klafft eine große Lücken. Um dies zu zeigen, wurden für „Bis zum letzten Tropfen“ umfangreiche Recherchen durchgeführt und die Spur des Geldes durch sechs europäische Länder verfolgt. Außerdem werden die Interessen der Unternehmen aufgezeigt, welche bis in die obersten EU Entscheidungsebenen getragen und verhandelt werden.

Weitere Informationen: http://www.globale-leipzig.de/?page_id=783


 Ost-Passage Theater
 Konradstraße 27
 04315 Leipzig

Keine Kommentare zugelassen.