Home » Zweiter Round Table Talk zum Thema „Sollen unsere Schulbauvorhaben in eine GmbH ausgelagert werden?"

Zweiter Round Table Talk zum Thema „Sollen unsere Schulbauvorhaben in eine GmbH ausgelagert werden?"

 Start: am 30. 04. 2018 um 19:00 Uhr  
 Ende: am 30. 04. 2018 um 21:00 Uhr

Mit der sogenannten Schulbauoffensive sollen in Berlin Sanierung und Neubau von Schulen im Volumen von 1,2 bis 1,5 Milliarden Euro an die Wohnungsbaugesellschaft Howoge übertragen werden. Sie wird als GmbH geführt und kann sich bei kritischen Fragen der Öffentlichkeit auf ihr Geschäftsgeheimnis berufen. Die Howoge befindet sich zwar derzeit in Landeseigentum, unterliegt als GmbH aber dem Privatrecht und nimmt Kredite auf. Damit soll die sogenannte Schuldenbremse des Grundgesetzes umgangen werden. Die betroffenen Schulgrundstücke würden bei diesem Konzept an die GmbH im Erbbaurecht vergeben. Es findet eine formelle Privatisierung der Schulgebäude statt, die Bezirke würden zu Mietern ihrer Schulen. Die Mietverträge sollen als Banksicherheit dienen, dazu soll Einredeverzicht geleistet werden. Beim derzeit kursierenden Modell aus der Finanzverwaltung könnten sowohl Schulneubauvorhaben als auch große Sanierungen über 5,5 Millionen Euro pro Schule an die Howoge übertragen werden. Die Howoge ist in Berlin bekannt für eine Vergabe standardisierter Baupaketleistungen an große Generalüber- (GÜ) bzw. Generalunternehmer (GU). Dies erschwert Baukultur, die auf dem Markt überwiegend von kleineren Architekturbüros und mit differenzierten, auf den jeweiligen Ort zugeschnittenen Planungsansätzen erbracht wird. Wir haben deshalb reichlich Diskussionsbedarf.

Begrüßung Yasser Almaamoun, www.plattformnachwuchsarchitekten.de

Gesprächsrunde:
Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, Senator für Finanzen in Berlin (SPD)
Prof. Walter Nägeli, Nägeliarchitekten
Oliver Schruoffeneger, Bezirksstadtrat Charlottenburg-Wilmersdorf (Bündnis 90/Die Grünen)
Carl Waßmuth, Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB)
Steffen Zillich, MdA, Parlamentarischer Geschäftsführer (DIE LINKE)

Moderation: Theresa Keilhacker, Netzwerk Architekten für Architekten (AfA)

Eine Veranstaltung von: www.plattformnachwuchsarchitekten.de

Anmeldung zur Veranstaltung unter: info@plattformnachwuchsarchitekten.de

 


 Ladenlokal
 Nazarethkirchstraße 39
 13347 Berlin-Wedding

Keine Kommentare zugelassen.