Home » Round Table Talk zum The­ma: Sol­len unse­re Schul­neu­bau­vor­ha­ben in eine GmbH aus­ge­la­gert wer­den?

Round Table Talk zum The­ma: Sol­len unse­re Schul­neu­bau­vor­ha­ben in eine GmbH aus­ge­la­gert wer­den?

 Start: am 19. 03. 2018 um 19:00 Uhr  
 Ende: am 19. 03. 2018 um 21:00 Uhr

Round Table Talk

Mon­tag, 19. März 2018, 19.00 Uhr
im Laden­lo­kal Naza­reth­kirch­str. 39, 13347 Ber­lin-Wed­ding
Ver­an­stal­ter www.plattformnachwuchsarchitekten.de

In Ber­lin sol­len mit der soge­nann­ten Schul­bau­of­fen­si­ve Schul­neu­bau­vor­ha­ben in eine GmbH aus­ge­la­gert wer­den. Min­des­tens 15 Schul­neu­bau­vor­ha­ben sol­len an die Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft Howo­ge über­tra­gen wer­den. Sie wird als GmbH geführt. Die Howo­ge befin­det sich zwar in Lan­des­ei­gen­tum, unter­liegt als GmbH aber dem Pri­vat­recht. Die betrof­fe­nen Schul­ge­bäu­de, even­tu­ell auch die Schul­grund­stü­cke, wür­den bei die­sem Kon­zept an die GmbH fal­len. Es fin­det eine for­mel­le Pri­va­ti­sie­rung statt, die Bezir­ke wer­den zu Mie­tern ihrer Schu­len. Beim der­zeit kur­sie­ren­den Modell aus der Finanz­ver­wal­tung könn­ten 20 wei­te­re Schul­neu­bau­vor­ha­ben sowie alle gro­ßen Sanie­run­gen (über 10 Mio. Euro pro Schu­le) eben­falls an die Howo­ge GmbH über­tra­gen wer­den. Mit der Über­tra­gung von Schul­ge­bäu­den und ggf. Schul­grund­stü­cken an die Howo­ge GmbH oder/und kom­bi­niert mit ÖPP-Pro­jek­ten fin­den Schul­pri­va­ti­sie­run­gen statt, die wei­te­ren Pri­va­ti­sie­rungs­for­men Tür und Tor öff­nen und sehr schwer jemals wie­der zurück in die öffent­li­che Hand geholt wer­den kön­nen. Des­halb möch­ten wir die­ses hei­ße
The­ma gemein­sam dis­ku­tie­ren.

Begrü­ßung:
Moni­ka Remann, Vor­stand Akti­ons­kreis Ener­gie Ste­glitz-Zehlen­dorf

Gesprächs­run­de:
Dr. Mat­thi­as Kol­latz-Ahnen, Sena­tor für Finan­zen in Ber­lin (SPD) (ange­fragt)
Sil­ke Gebel, Vor­sit­zen­de der bünd­nis­grü­nen Frak­ti­on im Abge­ord­ne­ten­haus von Ber­lin und Abge­ord­ne­te aus Ber­lin-Mit­te (ange­fragt)
Oli­ver Schru­of­fe­ne­ger, Bezirks­stadt­rat Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf (Grü­ne)
Doro­thea Här­lin, Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand, Ber­li­ner Schul­tisch

Mode­ra­ti­on:
The­re­sa Keil­ha­cker, Netz­werk “Archi­tek­ten für Archi­tek­ten”

Anmel­dung auf­grund der begrenz­ten Plät­ze erfor­der­lich:  E-Mail: info[at]plattformnachwuchsarchitekten.de


 Laden­lo­kal
 Naza­reth­kirch­stra­ße 39
 13347 Ber­lin-Wed­ding

Keine Kommentare zugelassen.