Home » Mons­ter­mä­ßi­ger Later­nen­um­zug gegen die Ver­drän­gung sozia­ler Ein­rich­tun­gen

Mons­ter­mä­ßi­ger Later­nen­um­zug gegen die Ver­drän­gung sozia­ler Ein­rich­tun­gen

 Start: am 16. 11. 2017 um 17:00 Uhr  
 Ende: am 16. 11. 2017 um 20:00 Uhr

Treffpunkt/ Beginn Umzug:  17 Uhr Adalbertstraße/Oranienstraße, Ber­lin-Kreuz­berg

Der Bizim-Kiez ruft auf zum Later­nen­um­zug gegen Ver­drän­gung: Unse­re Ber­li­ner Kieze sind Wohn- und Lebens­räu­me und kei­ne Spe­ku­la­ti­ons­ob­jek­te.

Wir – die Men­schen, die hier leben – machen die­se Stadt.

Räu­me für Ein­rich­tun­gen des sozia­len Lebens schwin­den rasant. Die Orte unse­res täg­li­chen Mit­ein­an­ders wer­den Spekulations­objekte! Wer die Preis­spi­ra­le nicht bedie­nen kann, muss gehen!

Sozia­le Ein­rich­tun­gen wie Kitas, Senio­ren­räu­me, Mäd­chen­treffs, Bil­dungs­ein­rich­tun­gen, Bera­tungs­stel­len oder Woh­nungs­lo­sen­hil­fen ban­gen unter dem Druck der Immo­bi­li­en­spe­ku­la­ti­on um ihre Exis­tenz. Ver­drängt wer­den sie, weil Eigen­tü­mer – allen vor­an die markt­do­mi­nie­ren­den Immo­bi­li­en­un­ter­neh­men – ihre Ren­di­te erhö­hen wol­len. In den lukra­tiv gewor­de­nen Kiez­la­gen rufen sie astro­no­misch hohe Miet­prei­se auf. Wer die nicht zah­len kann, muss mit der Kün­di­gung rech­nen. 

Ein Bei­spiel für ver­fehl­te Aus­ver­kaufs-Poli­tik ist die ehe­ma­li­ge Kurt-Held-Schu­le. Sie muss wie­der Lern­ort wer­den. Statt Pri­va­ti­sie­rung im Rah­men der vom Senat geplan­ten Schul­bau­of­fen­si­ve, soll­ten ehe­ma­li­ge Schul­ge­bäu­de wie­der rekom­mu­na­li­siert und als Lern­or­te nutz­bar gemacht wer­den.

Bas­telt Mons­ter­la­ter­nen, denn ohne uns geht das Licht im Kiez aus! Kommt mons­ter­mas­sen­haft, bringt klei­ne und gro­ße Freun­din­nen und Freun­de mit!

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Umzug gibt’s auf der Inter­net­sei­te von Bizim-Kiez.

GiB-Akti­ve, kommt zum Umzug und ver­teilt unse­re Info­blät­ter und Unter­schrif­ten­lis­ten gegen die Ber­li­ner Schul­pri­va­ti­sie­rung! Doro­thea Här­lin spricht wäh­rend des Umzugs an einem Hal­te­punkt zum The­ma Schul­pri­va­ti­sie­rung.


 Ber­lin
 
 Ber­lin

Keine Kommentare zugelassen.