Home » Pressekonferenz "Berlin droht die Schulprivatisierung"

Pressekonferenz "Berlin droht die Schulprivatisierung"

 Start: am 03. 11. 2017 um 11:00 Uhr  
 Ende: am 03. 11. 2017 um 13:00 Uhr

Pressekonferenz von Gemeingut in BürgerInnenhand in Kooperation mit Attac Berlin und dem Berliner Wassertisch

Berlin droht eine massive Schulprivatisierung. Bereits am Montag, dem 6. November, soll dazu eine weitreichende Vereinbarung zwischen Senat und dem Rat der Bezirksbürgermeister getroffen werden.
Auf der Pressekonferenz wird darüber informiert, wie genau die Privatisierung stattfinden soll. Es wird auch dargestellt, welche möglichen Folgen sich daraus ergeben – für Eltern, SchülerInnen, LehrerInnen, Beschäftigte sowie für Berlin insgesamt.

Es werden sprechen:

  • Ulrich Scholz, Sekundarschullehrer und stv. Bezirksvorsitzender der GEW Tempelhof-Schöneberg
  • Carl Waßmuth, Bauingenieur und Infrastrukturexperte
  • Hannelore Weimar, langjährige Schulleiterin einer Integrierten Sekundarschule

Moderation: Gerlinde Schermer, Sprecherin des Berliner Wassertischs

Es wird um Anmeldung gebeten unter info@gemeingut.org

 

 


 Albrechtshof, Salon „Philipp Spener“
 Albrechtstraße 8
 Berlin

Keine Kommentare zugelassen.