Home » Archiv

Artikel aus der Kategorie: Pres­se­mit­tei­lun­gen


Allgemein, Bildung, Eigene Pressemitteilungen, Headline, Infrastruktur, PPP, Pressemitteilungen »

[7 Aug 2018 ]
Volks­in­itia­ti­ve „Unse­re Schu­len” zuläs­sig. Ber­li­ner Senat muss sich der Kri­tik an der Schul­pri­va­ti­sie­rung stel­len

Pres­se­mit­tei­lung von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB):

Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB) nimmt zur heu­ti­gen Pres­se­infor­ma­ti­on des Abge­ord­ne­ten­hau­ses von Ber­lin “Volks­in­itia­ti­ve „Unse­re Schu­len” recht­lich zuläs­sig” wie folgt Stel­lung:
“Wir war­ten der­zeit noch auf das offi­zi­el­le Schrei­ben des Prä­si­den­ten des Abge­ord­ne­ten­hau­ses, das heu­te oder mor­gen per Post kom­men soll. Mit der Pres­se­infor­ma­ti­on des Abge­ord­ne­ten­hau­ses ist jedoch jetzt schon sicher, dass unse­re Volks­in­itia­ti­ve zuläs­sig ist. Mit 28.070 gül­ti­gen Unter­schrif­ten haben wir das erfor­der­li­che Quo­rum um 40 Pro­zent über­trof­fen! Das zeigt, wie wich­tig es den Men­schen ist, dass im Schul­bau nicht pri­va­ti­siert wird. Neben allen bekann­ten nega­ti­ven …

Allgemein, Bildung, Eigene Pressemitteilungen, Kultur »

[4 Jul 2018 ]
Biblio­thek ohne Bücher. Die Biblio­thek von Aar­hus als Blau­pau­se für Ber­lins öffent­li­che Biblio­the­ken?

Pres­se­mit­tei­lung von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB):
Auf der von der Par­tei Die Lin­ke am 2. Juli im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus ver­an­stal­te­ten 2. Fach­ta­gung zur Zukunft der Öffent­li­chen Biblio­the­ken in Ber­lin war von der umstrit­te­nen Pri­va­ti­sie­rung der Medi­en­aus­wahl und -beschaf­fung an der Zen­­tral- und Lan­des­bi­blio­thek Ber­lin (ZLB) nicht die Rede. Ledig­lich Jana Sep­pelt, zustän­di­ge Gewerk­schafts­se­kre­tä­rin von ver.di, wies in Ihrem Schluss­wort dar­auf hin. Gefei­ert wur­de dage­gen in bemer­kens­wer­ter Ein­hel­lig­keit das omi­nö­se Bei­spiel der Biblio­thek von Aar­hus in Däne­mark als Leit­stern für eine öffent­li­che Biblio­thek der Zukunft. Die wei­te­ren Vor­trä­ge zum the­ma­ti­schen Schwer­punkt der …

Bildung, Eigene Pressemitteilungen, Infrastruktur, PPP »

[3 Jul 2018 ]
Volks­in­itia­ti­ve „Unse­re Schu­len“ über­gibt 30.402 Unter­schrif­ten

Pres­se­mit­tei­lung von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand
Heu­te haben 25 Akti­ve der Volks­in­itia­ti­ve „Unse­re Schu­len“ dem Prä­si­den­ten des Abge­ord­ne­ten­hau­ses Ralf Wie­land 30.402 Unter­schrif­ten über­ge­ben. Die Volks­in­itia­ti­ve „Unse­re Schu­len“ will die Pri­va­ti­sie­rung von Schu­len, Schul­bau und Schul­be­trieb in Ber­lin ver­hin­dern. Dazu will sie eine Rei­he von Anhö­run­gen im Abge­ord­ne­ten­haus erzwin­gen und dort auf die dro­hen­den Fol­gen des Pri­va­ti­sie­rungs­vor­ha­bens auf­merk­sam machen. Dazu Carl Waß­muth, Ver­trau­ens­per­son der Volks­in­itia­ti­ve:
„Die­se gro­ße Anzahl von Unter­schrif­ten ist ein rie­si­ger Erfolg für die Demo­kra­tie in Ber­lin! Die hohe Betei­li­gung zeigt, dass die Ber­li­ne­rin­nen und Ber­li­ner kei­ne Schul­pri­va­ti­sie­rung wol­len. Wir dan­ken den …

Bildung, Eigene Pressemitteilungen, PPP, Presse, Pressemitteilungen »

[21 Jun 2018 ]
Ber­li­ner Senat schweigt und lässt Sach­ver­stän­di­ge auf­lau­fen — jetzt bis zum 30. Juni unter­schrei­ben

Pres­se­mit­tei­lung von GiB

Gemein­gut in Bür­ge­rIn­ne­hand (GiB) begrüßt, dass die CDU-Frak­­ti­on im Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus für heu­te eine öffent­li­che Anhö­rung zum Ber­li­ner Schul­bau erreicht hat. Die Befaßung des Abge­ord­ne­ten­hau­ses mit dem The­ma ist nach Auf­fas­sung von GiB über­fäl­lig. Gib kon­sta­tiert aller­dings auch, dass alle heu­te gela­de­nen Sach­ver­stän­di­gen mit dem Umstand zurecht­kom­men müs­sen, dass der Senat zu nahe­zu allen wich­ti­gen Details schweigt. 
Wie gra­vie­rend die­ses Schwei­gen ist, belegt GiB in sei­ner schrift­li­chen Stel­lung­nah­me zur Anhö­rung (online: https://www.gemeingut.org/schriftliche-stellungnahme-zur-anhoerung-schulsanierung-und-schulneubau/). Ange­schrie­be­ne Sena­to­rin­nen und Sena­to­ren haben bis­her aus­nahms­los auf Anfra­gen nicht reagiert. Wich­ti­ge Fra­gen wie „Müss­te für das …

Bildung, Eigene Pressemitteilungen, Pressemitteilungen »

[7 Jun 2018 ]
Abge­ord­ne­te ver­wei­gern wei­ter fun­dier­te Ant­wor­ten zum Schul­bau, des­we­gen jetzt bis zum 30. Juni für ech­te öffent­li­che Anhö­run­gen unter­schrei­ben!

Pres­se­mit­tei­lung von GiB
Ber­lin, den 7. Juni 2018: Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB) zeigt sich ent­täuscht von der feh­len­den Bereit­schaft der Regie­rungs­frak­tio­nen, adäquat über die Schul­bau­plä­ne zu infor­mie­ren. Zu die­sem Schluss kamen Ver­tre­te­rIn­nen von GiB und wei­te­re Anwe­sen­de aus Gewerk­schaf­ten, Ver­bän­den und Par­tei­en am gest­ri­gen Abend. Tors­ten Schnei­der (SPD-Frak­­ti­on), Stef­fen Zil­lich (Frak­ti­on DIE LIN­KE) und Ste­fa­nie Rem­lin­ger (Frak­ti­on Bünd­nis 90 / Die Grü­nen) hat­ten zu einer „Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung Schul­bau in Ber­lin“ in einen Raum des Abge­ord­ne­ten­hau­ses ein­ge­la­den.
Den Ver­lauf der Ver­an­stal­tung kom­men­tiert Carl Waß­muth von GiB und Ver­trau­ens­per­son der Volks­in­itia­ti­ve „Unse­re Schu­len“:

Allgemein, Eigene Pressemitteilungen, Infrastruktur, Pressemitteilungen »

[31 Mai 2018 ]
Kri­tik an der Schul­bau­of­fen­si­ve: Insze­nie­ren die Regie­rungs­par­tei­en einen Schein­dia­log?

Pres­se­mit­tei­lung von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB):
In der Aus­ein­an­der­set­zung um die “Ber­li­ner Schul­bau­of­fen­si­ve” sehen sich die Regie­rungs­par­tei­en offen­bar genö­tigt, Dia­log­be­reit­schaft zu demons­trie­ren. Seit fast einem Jahr wer­den Fra­gen von Bür­ge­rIn­nen zu dem Vor­ha­ben kon­se­quent nicht beant­wor­tet. Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB) hat eine Volks­in­itia­ti­ve mit­in­iti­iert, die in einer öffent­li­chen Anhö­rung Ant­wor­ten erzwin­gen möch­te. Dazu müs­sen 20.000 gül­ti­ge Unter­schrif­ten gesam­melt wer­den. Die Unter­schrif­ten­samm­lung ist der­zeit in der Schluss­pha­se, gesam­melt wird noch bis zum 30. Juni. Jetzt laden mit nur sechs Tagen Vor­lauf SPD, Lin­ke und Grü­ne has­tig zu einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung “Schul­bau in Ber­lin” …

Allgemein, Bildung, Eigene Pressemitteilungen, Pressemitteilungen »

[18 Apr 2018 ]
HOWO­GE den Ber­li­ner Schul­bau ret­ten"> Senat will mit 15 Stel­len der <span class=HOWO­GE den Ber­li­ner Schul­bau ret­ten" class="left" width="150px" height="150px" />

Pres­se­mit­tei­lung von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB).
Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB) kri­ti­siert die ges­tern vor­ge­stell­ten Plä­ne des Senats zum Schul­bau scharf. Carl Waß­muth, Spre­cher von GiB:
“Die­ses Kon­zept wür­de eine weit­rei­chen­de Pri­va­ti­sie­rung im Schul­bau bewir­ken — ein Wahn­sinns­vor­ha­ben, ver­gleich­bar mit den Fehl­ent­schei­dun­gen zur Bank­ge­sell­schaft, zum Ber­li­ner Was­ser und zum BER. In allen drei Fäl­len soll­ten staat­li­che Fir­men im Pri­vat­recht hel­fen, die Fol­gen waren jeweils desaströs.Waßmuth wei­ter: Dass es nicht um eine ech­te Unter­stüt­zung geht, sieht man allein an den vor­ge­se­he­nen Stel­len: Nur 15 zusätz­li­che Stel­len will die HOWO­GE schaf­fen. Im Umkehr­schluss bedeu­tet das: …

Allgemein, Bildung, Eigene Pressemitteilungen, Presse, Pressemitteilungen »

[13 Apr 2018 ]
Nega­tiv­preis für Aus­schrei­bung “Ober­re­gie­rungs­rat Öffent­lich­keits­ar­beit Task­force Schul­bau” ver­lie­hen

Pres­se­mit­tei­lung Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand
Sena­to­rin San­dra Schee­res erhält “Hubert-Lui­­se in Gold” für die unnö­tigs­te Stel­le im öffent­li­chen Dienst
Am heu­ti­gen Frei­tag haben Akti­ve von GiB der Bil­dungs­se­na­to­rin San­dra Schee­res den Nega­tiv­preis “Hubert-Lui­­se in Gold” für die unnö­tigs­te Stel­le im öffent­li­chen Dienst ver­lie­hen. Thors­ten Met­ter, Lei­ter der Pres­se­stel­le der Senats­ver­wal­tung für Bil­dung nahm den Preis stell­ver­tre­tend ent­ge­gen. Die Lau­da­tio hielt Carl Waß­muth, Spre­cher von Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB). Carl Waß­muth zu den Hin­ter­grün­den der Preis­ver­lei­hung:

Aktion, Allgemein, Bildung, Eigene Pressemitteilungen, Infrastruktur, Pressemitteilungen »

[11 Apr 2018 ]
Unter­schrif­ten­über­ga­be an den Ber­li­ner Senat: Pri­va­ti­sie­rung der Schu­len in Ber­lin stop­pen

Ber­li­ner Senat ver­stößt gegen aktu­el­le For­de­run­gen der Infor­ma­ti­ons­frei­heits­be­auf­trag­ten
Ber­lin, 11.04.2018:   Am heu­ti­gen Mitt­woch haben Akti­ve von GiB dem Staats­se­kre­tär der Senats­ver­wal­tung für Finan­zen, Klaus Fei­ler, 1.488 Unter­schrif­ten über­ge­ben. Bereits im Herbst 2017 initi­ier­te Gemein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand eine Peti­ti­on an den Regie­ren­den Bür­ger­meis­ter Mül­ler sowie an die Sena­to­rIn­nen Kol­latz-Ahnen, Lomp­scher, Schee­res und Beh­rendt. Die Unter­stüt­ze­rIn­nen der Peti­ti­on for­dern neben dem Stopp der Pri­va­ti­sie­rung der Schu­len in Ber­lin:

Sofor­ti­ger Beginn der Pla­nung, des Baus und der Sanie­rung unse­rer Schu­len – in allen Bezir­ken!
Aus­wei­tung des qua­li­fi­zier­ten öffent­li­chen Per­so­nals in den Bau­äm­tern.
Kein zen­tra­li­sier­tes Cha­os wie am …

Allgemein, Fremde Pressemitteilungen, Pressemitteilungen, Wasser »

[22 Mrz 2018 ]
Ber­lin jetzt Blue Com­mu­ni­ty – ein beson­de­rer Welt­was­ser­tag

Pres­se­mit­tei­lung Ber­li­ner Was­ser­tisch
Ber­lin ist heu­te durch Beschluss des Abge­ord­ne­ten­hau­ses pünkt­lich zum Welt­was­ser­tag 2018 eine “Blue Com­mu­ni­ty” gewor­den.
Das Land Ber­lin ver­pflich­tet sich damit, das Men­schen­recht auf Was­ser und sani­tä­re Grund­ver­sor­gung in der Stadt real umzu­set­zen, also flä­chen­de­ckend in der Öffent­lich­keit Trink­was­ser­brun­nen und Toi­let­ten kos­ten­frei zur Ver­fü­gung zu stel­len. Zusätz­li­che Grund­sät­ze sind der Erhalt der Was­ser­ver­sor­gung als öffent­li­ches Gut, der Schutz der Ber­li­ner Flüs­se, Kanä­le und Seen, die Pfle­ge von inter­na­tio­na­len Part­ner­schaf­ten und die För­de­rung von Lei­tungs­was­ser gegen­über Fla­schen­was­ser.
Gera­de der letz­te Punkt bie­tet sich unter ande­rem für Pro­jek­te in Schu­len und Uni­ver­si­tä­ten …